Etendis – das sind wir

Ensemble Etendis ist ein modernes Kammerensemble. Es ist eine Initiative der beiden Ausnahmemusiker*innen Olaf Tzschoppe, Schlagzeug, und Margit Kern, Akkordeon. Aus ihrer Zusammenarbeit entstand die klangliche Inspiration von Ensemble Etendis. Sie erwächst aus der grundsätzlichen ästhetischen Ausrichtung – Puls und Atem –  unseres Klanges.

Etendis prägt durch die Vergabe von Kompositionsaufträgen den eigenen Ensembleklang. Die zeitgenössischen Werke zeigen Momente unserer globalisierten und damit internationalen kulturellen Landschaft. Damit macht sich ensemble etendis auf die Suche nach der Universalität musikalischer Ideen.

Diese Suche beginnt bei den Ursprüngen der Moderne. Transkriptionen dieser Zeit schärfen das Bewusstsein über die Geschichtlichkeit kultureller Entwicklungen. Unser transkultureller Ansatz wird damit auch zeitbezogen gedeutet. Er dient als Ausgangspunkt der Weiterentwicklung von Ensemble Etendis und sensibilisiert für vorgefundene Artefakte fremder Kulturen und bereits integrierte Werte unserer Kultur.


Etendis – unsere künstlerische Perspektive

international

Wir sind dabei, uns als Ensemble zu etablieren. Als EinzelmusikerInnen sind Olaf Tzschoppe und Margit Kern bereits seit mehr als zwanzig Jahren in der Neue Musik Szene etabliert, mit Konzerten in der ganzen Welt und bei zahlreichen Festivals. Ensemble Etendis knüpft mit den beiden Musikerinnen der jungen Generation Hsin Lee und Danielle MacBryan daran an.

und in Bremen

Der kreative Motor von ensemble etendis ist in Bremen. Mit der Schaffung der neuen Konzertformate wird für das Bremer Publikum Neue Musik und Musik vom Beginn der Moderne in höchster Qualität erklingen. Wir sprechen die HörerInnen auf unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen an und leisten damit einen wichtigen Vermittlungsbeitrag. Damit will ensemble etendis einen wesentlichen Beitrag zu einer vielfältigen kulturellen Szene in Bremen leisten.